Anmelden



Tipps


30.11.-0001 00:00

Wer seine Religion aufgibt, verliert viel

Ein Ausstiegswilliger verbrachte bisher sehr viel Zeit in seiner Gemeinde. Mit dem Ausstieg verliert er nicht nur seinen Glauben, sondern auch einige Freunde und einen Teil seiner Freizeitbeschäftigung und Identität. Ich machte damals in der Gemeinde Musik, spielte Theater, hielt Bibelkreise und war jemand, den man um Rat fragte. Mit einem auf den anderen Tag, war dies alles weg. Viele Freunde blieben mir erhalten. Aber über was unterhalten sich wohl gläubige Freunde? Natürlich über den ... weiterlesen.
06.12.2013 18:58

Tipps für Freunde von Aussteigern

Jemanden zum Aussteigen bringen? ...vergiss es!

Wenn du dir  Sorgen um jemandem machst, der einer dir  obskuren erscheinenden Glaubensgemeinschaft angehört, hast du wenig Möglichkeiten, ihn  in deinem Sinn zu "helfen".

Ich kann von mir sagen, dass ich verliebt war in meinen Gott, in meinen Glauben und vielleicht auch ein wenig in die Bibel. Mein Glaube war mein Leben. Da konnte nicht einfach jemand kommen und mich davon überzeugen, dass ich auf dem Holzweg ... weiterlesen.
23.05.2012 14:43

Interessantes Buch

Wollte mal auf ein interessantes Buch hinweisen: "Why I Believed: Reflections of a Former Missionary" von Kenneth W. Daniels.

Habe eben erst begonnen es zu lesen. Scheint sehr interessant zu sein, das es von einem konservativen evangelikalen ex-Christen geschrieben wurde. Er war sogar Missionar und Bibelübersetzer für Wycliff. Bis jetzt konnte ich schon einige Male meine eigene Situation in seinen Erzählungen erkennen oder musste schmunzeln.

Vielleicht kennt es auch schon jemand? Auf jeden Fall scheint es doch noch mehr von "unserer Sorte" zu geben.


30.11.-0001 00:00

Was bewegt Christen zum Ausstieg?

Wir haben im letzten Abschnitt über viele positive Dinge des christlichen Glaubens gesprochen, aber...

Das Positive an christlichen Gemeinden kann schnell ins Gegenteil umschlagen. Denn bei aller Wichigkeit, die man Gott und der Bibel gibt, stehen Menschen dahinter. Und was ich oben gerade so romatisch ausgemalt habe, kann plötzlich kippen. Sei es durch neue Gemeindemitglieder, sei es durch Wohnortwechsel, Pastorenwechsel oder was auch immer.

In konservativen christlichen Gemeinden ... weiterlesen.
09.06.2012 18:12

Gedanken zum Ausstieg

Ich führe gerade eine privaten Austausch mit einem Mitglied hier. Wir sind bei einem Punkt angekommen, wo ich ihr einige sehr persönliche Gedanken mitgeben möchte.Wie einige wissen, geht diese Webseite auf ein "Werk" von mir zurück, das ich in meiner Ausstiegszeit 1998 schrieb. Auf 155 Seiten schrieb ich alles zusammen, was mir am christlichen Glauben merkwürdig vorkam.Der folgende Text stammt aus dem Jahr 1998 und erstreckt sich über Seite ... weiterlesen.
08.06.2012 11:27

...

Nur Gott hat mich eigtl noch nie enttäuscht
Ist aber eigentlich, zumindest statistisch gesehen, auch kein Wunder. Du lebst (vermutlich) in einem Wohlfahrtsstaat mit Krankenversicherung, notfalls Hartz 4, mußt keinen Hunger leiden, hast sauberes Wasser zur Verfügung und ein Dach über den Kopf. Von solchen Luxus wie Internet und Flachbild-TV ganz zu schweigen.Jeden Tag verhungern allein in Afrika über 10.000 Kinder! Also etwa ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Mit Christen argumentieren?

Soweit es mich betrifft, hättest du mich mit dieser Webseite wahrscheinlich nicht überzeugen können. Du hättest damit aber einen Denkprozess ausgelöst, der aber nicht zu einer schnellen Lösung geführt hätte. Bei mir hat es mehrere Jahre gegährt.

Dadurch, dass es diese Webseite Anfang der 90er noch nicht gab, waren es bei mir ein paar Jahre mehr. Mir mussten diese Dinge erst auffallen, ich musste sie dann zunächst als merkwürdig und dann als kritisch bewerten. Dann erst lief das ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Gespräche über Ausstiegsgründe

Vor einigen Jahren traf ich bei einem Ehemaligentreffen meiner Bibelschule einen ehemaligen Mitschüler. Wie schön :-)

Er befragte mich über die Gründe meines Ausstiges aus dem christlichen Glauben. Dann war ich dran und erklärte ihm alles so gut ich konnte. Nach einigen Minuten machte ich eine Pause. Darauf stellte er eine Frage: Haben dich Menschen frustriert? Genau an diesem Punkt wusste ich, dass er mir überhaupt nicht zugehört hatte.

Die Idee zu dieser Unterseite ... weiterlesen.
26.12.2011 08:24

Warum braucht Gott ein Raumschiff

Es gibt einen Star-Trek-Film, in dem jemand glaubt, den Planeten gefunden zu haben, auf dem Gott persönlich lebt. Dieser Mann verzaubert fast die ganze Enterprise-Besatzung und fliegt mit ihr ins Zentrum der Galaxis. Dort angekommen beamt sich ein Team auf den Planeten und sie gelangen an einen merkwürdigen Ort, an dem plötzlich Steinsäulen aus dem Boden aufsteigen. Es erinnert ein bißchen an Stonehenge.

Und tatsächlich - er taucht auf. Gott. Persönlich. ... weiterlesen.
ThemaAutor Antworten
Tipps für Freunde
jo
Tippf für Freunde
0
Werte gesucht?
jo
Tipps für Aussteiger
0
Gedanken zum Ausstieg
jo
Tipps für Aussteiger
0
...
Andreas
Tipps für Zweifler
0
Interessantes Buch
maxmeier
Tipps für Aussteiger
0
Warum braucht Gott ein Raumschiff
jo
Tipps für Zweifler
0
Sinnlose Trostworte
jo
Tipps für Zweifler
0
Gespräche über Ausstiegsgründe
jo
Tipps für Aussteiger
0
Tipps für Aussteiger
jo
Tipps für Aussteiger
0
Wer seine Religion aufgibt, verliert viel
jo
Tippf für Freunde
0
Was bewegt Christen zum Ausstieg?
jo
Tippf für Freunde
0
Was haben Christen, das wir nicht haben?
jo
Tippf für Freunde
0
Mit Christen argumentieren?
jo
Tippf für Freunde
0
Placebo-Effekt
jo
Tipps für Zweifler
0
Du/Gott-Prinzip
jo
Tipps für Zweifler
0
Tipps für Zweifler
jo
Tipps für Zweifler
0