Anmelden



30.11.-0001 00:00

Zeichen interpretieren um den Willen Gottes zu erkennen

Nehmen wir einmal an, Sie fahren zu einem umstrittenen Vortrag oder einem umstrittenenen Redner. Zu meiner Zeit konnte das z. B. das Thema "Die Frau in der Gemeinde" sein (darf sie reden, lehren, predigen, Älteste werden). Oder damals war auch der Toronto-Segen sehr aktuell (lachen, weinen, umfallen im Geist).

Aber sicher wissen Sie selbst am besten ein umstrittenes Thema in Ihrer Glaubensrichtung.

Hilfe, eine Panne

Mit etwas gemischten Gefühlen fahren ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Charismaten und der Toronto-Segen

Jakobus, der Toronto-Segen und die Kunst, das Leben zu meistern

"Wem unter euch an Weisheit mangelt... bla..." sagt Jakobus in Kapitel 1. Mir hat an Weisheit gemangelt. Und wenn es einen Menschen auf der Welt gab, der doch eigentlich nur Gott dienen wollte, dann war ich das.

Was bisher geschah...

Ich zog 1995 von der Bibelschule zurück nach Wiesbaden. Dort tourte ich durch die Gemeinden auf der Suche nach meiner neuen geistlichen Heimat. Verrückterweise ... weiterlesen.
28.05.2012 08:58

Von Pfingsten, Pfingstlern und Charismaten

Heute ist Pfingstmontag. Und weil ich gerade keine Lust habe, ins Fitness-Studio zu gehen, schreibe ich halt nen Blogartikel.Was ist eigentlich Pfingsten. Während mit Weihnachten und Ostern relativ viel Leute etwas anfangen können, ist Pfingsten doch eher etwas farblos. Warum eigentlich? Vielleicht, weil es weder Geschenke, noch Eier zu suchen gibt?

Ausgießung des Heiligen Geistes

Na prima. Wenn man mal die Leute um sich herum fragt, was da eigentlich ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Glaube und Gefühl

Wenn du so drauf bist, dann kenne ich dein Problem...

Dies war ein Einwand einer ehemaligen Mitschülerin. Erst fragt sie mich, welche Probleme ich denn plötzlich mit dem christlichen Glauben habe. Dann kriegt sie eine Antwort. Dann "kennt sie mein Problem". Offenbar nehme ich plötzlich die Bibel zu ernst und vertraue zu wenig meinem Gefühl. Schließlich weiß ich ja, dass es Gott gibt.

Das Gefühl, das richige zu glauben

Nun - wer sich ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Literatur zum Thema: den Willen Gottes erkennen

Wer auf dieser Seite auf viele Literatur-Tipps hofft, den muss ich leider enttäuschen. Ich habe sicher viel zu diesem Thema gelesen. Hängengeblieben bin ich nur an zwei Büchern. Keins von beiden habe ich heute mehr. Darum wird diese Seite auch nur grob die Problematik umschreiben.

Im Kapitel Kaffesatz lesen habe ich ausführlich verschiedene Denkfehler zum Erkennen des Willens Gottes dargestellt. ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Wie erkenne ich den Willen Gottes

Ich glaube, dass es sich hierbei um den umstrittensten Bereich des christlichen Glaubens handelt. Ich verbrachte sehr viel Zeit auf der Suche nach dem Willen Gottes.

Bisher habe ich mich mit persönlichen Erlebnissen zurückzuhalten versucht. In diesem Bereich möchte ich meine Erfahrungen mit dem Willen Gottes und seinen Verwirrungen darstellen. Und ich will beginnen mit den besonders Frommen. Mit denen, zu denen Gott ständig zu sprechen scheint. Drehen wir die Uhr um 15 Jahre zurück ... weiterlesen.
01.11.2011 19:01

Gottes Reden in der Bibel

Diese Seite ist noch nicht fertig und wird langsam wachsen. Um das angebliche Reden Gottes und die Missverständnisse darum zu verstehen, schauen wir uns doch mal an, auf welche Weise Gott in der Bibel gesprochen hat.

Gott redet durch Träume

Matthäus 1,20
Der Engel Gottes erscheint Josef im Traum: Er soll gefälligst die schwangere Maria als Frau behalten.
Matthäus 2,12
Gott befiehlt den Weisen im Traum: Sie sollen nicht mehr zu Herodes zurückzukehren.
Matthäus ... weiterlesen.
05.12.2011 18:05

Darf ein Christ zur Bundeswehr gehen?

Mir ist gerade wieder einmal ein vergangenes Kapitel meines Lebens in den Sinn gekommen: Meine Bundeswehrzeit, meine Kriegsdienstverweigerung und mein Glaube.Im Groben sind wir aber bei einer ganz anderen Frage: Was ist der Wille Gottes? Diesmal allerdings in der Geschmacksrichtung Christ und Bundeswehr.Zu meiner Bundeswehrzeit war ich noch kein Christ. Ich war irgendwie gläubig an das, was aus meiner Kindheit vom lieben Gott übrigblieb.So richtig verstanden, ... weiterlesen.