Anmelden



30.11.-0001 00:00

Zeugen Jehovas und die Bluttransfusion

Bei der Bluttransfusion scheiden sich die Geister

Wer meine Texte aufmerksam liest, stellt fest, dass mich mit "meinen" Zeugen Jehovas durchaus sowas wie eine Freundschaft verbunden hat. Wir haben uns gegenseitig respektiert - durchaus auch mal am Limit diskutiert - aber wir haben uns gegenseitig in unserer Unterschiedlichkeit stehen lassen. Ja, man kann als bibeltreuer Christ mit Zeugen Jehovas befreundet sein, ohne sich gegenseitig zu zerfleischen. Zumindest empfand ich das ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Literatur zu den Zeugen Jehovas

Ich habe damals einen Haufen Bücher zu Jehovas Zeugen gelesen. Viele davon waren interessant und natürlich lernt man überall etwas. Ich las allerdings auch viel über Zorn und Trauer über verlorene Jahre und ein Gefühl "wie konnte ich nur so dumm sein". Wenn ich ehrlich bin, keins dieser Bücher, die ich las, erzählte mir wirklich etwas von den Zeugen Jehovas, die letztenendes bei mir auf dem Sofa saßen. Trotzdem waren sie für mich eine Mischung von unterhaltsam bis ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Zeugen Jehovas

Wie man auf dieser Webseite mehrfach lesen kann, hatte ich 1995/96 sehr viele Gespräche mit Jehovas Zeugen. Für mich war es eine "blöde" Zeit. Ich hatte irgendwie noch nicht richtig Fuß gefasst in Wiesbaden, musste mich mit theologischen Unterschieden beschäftigen, die die Konfessionen trennten. In der Bibelschule war alles so "einfach" gewesen. Alle waren verrückt nach der Bibel und wir waren ausgesprochen fair mit unterschiedlichen Auslegungen und Ansichten umgegangen.

Nun ... weiterlesen.
30.11.-0001 00:00

Aber sie sind doch so nett ...

Wer "nett" ist, hat oftmals recht. Wir lassen uns von netten Leuten viel lieber etwas sagen, als von bösen Leuten. Außerdem sind wir gern mit netten Leuten zusammen. Nette Leute sind einfach eine gute Erfindung.

Dies führt dazu, dass man von einer Gruppe mit netten Leuten emotional sehr gebunden wird. Und genau diese emotionale Bindung führt dazu, dass man eigentlich bereit ist, alles zu glauben, nur um dazuzugehören.

Das klang jetzt sehr theoretisch. Also etwas praktischer. ... weiterlesen.